Was muss ich aktuell über Destiny wissen? – Destinybase – Destinydatabase

Was muss ich aktuell über Destiny wissen?

FB_IMG_1452512427325

Aktuell gibt es neue Infos für verschiedene Bereiche. Welche genau, erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Nichts ist lästiger, als sich alle Informationen selber aus verschiedenen Websites zusammen zu suchen. Daher haben wir euch die Flut an Informationen kurzerhand zusammengefasst.

Release von Destiny 2 verschoben

Destiny 2 soll nicht wie geplant im September 2016 erscheinen.

Das berichtet jedenfalls Kotaku und beruft sich dabei auf mehrere, dem Studio nahestehende Quellen.

Offiziell bestätigt wurde eine Fortsetzung bislang zwar nicht, aber die Entwicklung ist ein offenes Geheimnis und passt zu Bungies zehnjähriger Roadmap.

Ein neuer Termin wird in Kotakus Bericht nicht genannt, daher ist vorerst unklar, wie lange Fans auf den zweiten Teil warten müssen.

In früheren Berichten war davon zu lesen, dass Bungie die für dieses Jahr geplanten Destiny-DLCs gestrichen hat, um mehr Zeit in Destiny 2 investieren zu können. Als Ersatz sollte es kleinere Events geben, etwa zu Halloween, die Sparrow Racing League oder das jüngst angekündigte Destiny-Event zum Valentinstag.

Bislang ist aber nichts in Sicht, was in puncto Umfang den bisherigen DLCs oder der Erweiterung König der Besessenen ähnelt.

Außerdem habe man regelmäßig Inhalte aus Destiny und König der Besessenen zurückgehalten, um sie in der Fortsetzung unterzubringen, etwa einen neuen Bereich auf dem Mars.

Kotaku spricht darüber hinaus von einer mangelhaften Kommunikation innerhalb des Studios. Einige Mitarbeiter wüssten etwa nicht mal, dass der Veröffentlichungstermin von Destiny 2 vom Management des Studios nach hinten verschoben wurde.

Einen offiziellen Kommentar dazu gibt es bislang nicht.

destiny2

Im letzten Weekly Update von Bungie haben die Entwickler zugegeben, seit König der Besessenen stärker auf ein skillbasiertes Matchmaking im Schmelztiegel zu setzen. Das resultiert dann in anstrengenderen und ausgeglichenen Matches, allerdings leidet auch der Verbindung darunter. Denn wenn das Fähigkeitsniveau beim Erstellen von Begegnungen wichtiger wird, dann wird die Verbindungsqualität zwischen den Spielern unwichtiger.

Weil man das alles nicht vernünftig kommunizierte, sondern jetzt erst im Nachhinein zugab, haben viele PvP-Spieler gerade einen ziemlichen Hals auf Bungie.

FB_IMG_1448529711019

Deshalb sind gerade so viele furchtbar sauer auf Bungie

Man konnte es im Weekly Update leicht übersehen. Denn in dem „hausinternen Interview“ zwischen dem Community-Manager DeeJ und dem PvP-Designer Lars Bakken ging es so kuschlig zu, wie bei einer Schaumparty im Taka-Tuka-Land. Beide bemühten sich in ihren Antworten auf keinen Fall böse, klare Worte zu finden.

So fragte DeeJ nicht: „Hey, in letzter Zeit gibt’s sau viel Lag im Schmelztiegel und die Leute reißen uns den Kopf ab, willst du was dazu sagen?“, sondern DeeJ plauderte: „Hey, wie geht’s dir? Gerüchten zufolge ist  die Lage im Schmelztiegel in letzter Zeit etwas angespannt.“

Keiner gab wirklich Probleme zu oder sprach – Xur bewahre – Klartext. Man versprach stattdessen Lösungen für Schwierigkeiten, die man nicht einmal richtig eingestand. Und so musste man als Leser schon genau wissen, um was es da eigentlich geht, um darauf zu kommen, um was es da wirklich geht.

destinybase.de

Stressige Matches mit mehr Lag  oder manchmal einseitige Matches mit weniger Lag – Bungie hat für Euch entschieden

Bakken sagte: Wir hatten im ersten Jahre viele Probleme mit einseitigen Matches, deshalb haben wir mit König der Besessenen ein neues System eingeführt, um den Hütern „engere Spiele“ zu besorgen.

Das System habe man man auf immer mehr Bereiche ausgedehnt, bis man es im Dezember schließlich überall anwandte. Man habe den Spielern nichts gesagt, um keine Manipulation des Systems zu fördern.

Übersetzt heißt das: Das steigende Lag, das Euch allen aufgefallen ist, liegt daran, dass wir Euch Gegner zulosen, die zu Eurer Spielstärke passen. Das machen wir jetzt seit vier Monaten. Wir haben Euch aber nix gesagt, damit Ihr das nicht exploitet.

Destiny-Schmelztiegel-Kuppel

In Zukunft weniger Lag, mehr Transparenz

Den Spielern war in der Tat in den letzten Monaten aufgefallen, dass das Lag erheblich zunahm. Fragen an Bungie-Designer wie Derek Carol, ob man was geändert habe, wurden aber verneint. Die wussten das einfach nicht. All diese Änderungen fanden hinter den Kulissen statt. Die Spieler hatten das Gefühl, das PvP in Destiny werde einfach grundlos furchtbar und immer schlechter.

Jetzt hat man bei Bungie zumindest gesagt, dass man das „Lag“, das durch die neue Matchmaking-Art entsteht, reduzieren möchte und das schon sehr bald. Außerdem will man das nächste Mal, wenn man so am Schmelztiegel dreht, transparenter sein.

2015-09-01 15.29.08

Top-PvP-Spieler sagt: Ihr killt das Spiel

Bekannte PvP-Spieler wie tripleWRECK sind extrem enttäuscht von der Entwicklung. Nicht nur die Transparenz sei unter aller Sau, ein „skillbasiertes Matchmaking“, bei dem jedes Match auf Messers Schneide stehe, sei auch absoluter Quatsch. So etwas habe schon andere Spiele kaputtgemacht. Bestimmte Modi in Destiny könnten skillbasiertes Matchmaking haben, das müsse optional sein: Spieler sollten die Entscheidung haben, ob sie „normal“ oder „hart“, gegen ebenbürtige Spieler, antreten wollen.

Bungie versuche hier ein nicht-existentes Problem zu lösen und töte damit Destiny, so tripleWRECK in einem Video.

Die meiste Zeit wolle man im Schmelztiegel von Destiny nur relaxen und Spaß haben. Einseitiges Matches seien kein Problem, die kämen halt vor. Mal dominiert man, mal wird man dominiert, mal ist es knapp, mal klar – so seien Spiele halt. Hauptsache das Lag gehe weg und es mache wieder Spaß, so die Meinung von tripleWRECK, die sicher von vielen Spielern geteilt wird.

Destiny Destinybase

Februar bringt Eisenbanner, Valentinstag, neuen PvP-Modus

Es war klar, dass Bungie heute im Weekly Update über die Zukunft von Destiny reden würde, über das Februar-Update. Manche hatten gehofft. Jetzt gibt es mal richtig Informationen über tolle Neuerungen. Doch noch eine Sache war klar: Im Februar bringt man jetzt keine große Sache neu zu Destiny. Das ist erst für später geplant. Wie angekündigt wird man Jahr 2 mit einem kleineren Event starten: Der Valentinstag wird gefeiert.

Am 9. Februar wird das Event „Crimson Days“ (Karmesinrote Tage) starten und es wird den neuen PvP-Modus „Crimson Doubles“ bringen, von dem wir neulich berichteten. Wie das Event genau funktioniert, was in dem PvP-Modus verrät man erst in der nächsten Woche. Aber man spricht von „Inniger Zweisamkeit“, einem neuen Dreh für die 2vs2-Matches und Belohnungen, die man erbeuten kann.

Scoutgewehr-DestrinyFusionsgewehr-Eisenbanner

Eisenbanner im Januar

Das Eisenbanner kommt noch im Januar zurück. Der Modus wird „Rift“ sein. Das PvP-Event startet am Dienstag, dem 26. Januar, um 19:00 Uhr unserer Zeit. Es endet am 2. Februar um 9:00 Uhr morgens.

Als Belohnungen gibt es: Das Fusionsgewehr, das Scoutgewehr und Beinrüstungen (die Beine nur als Drop); ferner Brustrüstungen und Klassengegenstände (nur bei Saladin zu kaufen).

Playstation-Spieler bekommen zusätzlich die Chance auf Helme und Klassengegenstände (nur über Saladin).

Von Bungie heißt es: Wenn Euer Team den Spark tragen kann, dann könnt Ihr Reichtümer erlangen, die Euch mächtiger machen (vorausgesetzt, Ihr seid weniger mächtig als 320). Ob das heißt, man dreht an den Werten der Belohnungen oder ob das nur eine Floskel ist …

JägerTitanWarlockPS-Rüstung

Ps. Ihr wollt jeden Teil ( sowie weitere Tolle Artikel) direkt am Erscheinungstag begutachten? Dann drück „Gefällt-mir“ auf unserer Facebookseite und seit dabei!

——-> Destinybase on FB

Spieler gesucht? Kein Problem in unserer eigenen und gut gepflegten Gruppe

——-> Spielersuche on FB powered by Destinybase.de

Weitere interessante Beiträge:

  1. Projekt Destiny – Wie alles begann Teil 1
  2. Projekt Destiny – Wie alles begann Teil 2 – Der Reisende und die Dunkelheit
  3. Das passiert 2016 in Destiny – Neue Events, Aktivitäten und Inhalte
  4. Für alle die nicht Springen wollen/können (RAID Oryx).

FB_IMG_1444131290293

Quelle1, Quelle2, Quelle3

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.